Hochbeet Frühjahr 2017

Bei bestem Frühlingswetter haben die Kinder der Koch- und Back-AG das neue Hochbeet mit verschiedenen Gemüsesorten und Kräutern bestückt, damit diese dann später nach erfolgreicher Pflege entsprechend geerntet und zu einem leckeren Essen zubereitet werden können.

Unter Anleitung wurde den Kindern die verschiedenen Gemüsesorten und Kräuterarten erklärt, wann sie geerntet und wie sie verarbeitet werden. Mit Begeisterung waren die Kinder dabei und beobachten nun mit großer Spannung das Wachstum im Hochbeet.

Elke Heilemann
Koch- und Back-AG
Grundschule Pfaffen-Schwabenheim

Kinderoper „Peter und der Wolf“

Am 28.3.2017 besuchte uns die Kinderoper „Papageno“ aus Wien.

Das Stück stammt von Sergej Sergejewitsch aus dem Jahr 1936.

Folgende Kinder durften bei dem Stück mitwirken und erhielten im Vorfeld einen kleinen Text zum Auswendiglernen:


Ente: Hannah (Klasse 2a)
Vogel: Mathilda (3a)
Peter: Silas (3b)
Großvater: Benjamin (3a)
Katze: Leonie (2b)
Jäger: Sammy (3a), Letizia (2a), Lukas (3b)
Wolf: Felix (2b)
Ton: Georgia (4a)

In dem Stück geht es um einen Jungen, namens Peter, der das Gartentor öffnete und hinaustrat. Auf dem Baum zwitscherte ein bunter Vogel. Die Ente freute sich, dass Peter das Gartentor nicht geschlossen hatte und watschelte hinterher. Sie beschloss, inmitten der Turnhalle auf einem kleinen See, genussvoll ein Bad zu nehmen. Der Vogel flog hinunter zur Ente und sprach: „Was bist du für ein Vogel, wenn du nicht fliegen kannst?“ So stritten die beiden lange. Plötzlich sah Peter, wie die Katze durchs Gras schlich, um sich das Vögelchen zu schnappen. Peter rief: „Pass auf!“. Das Vögelchen flog wieder auf den Baum. Da kam der Großvater heraus und schimpfte mit Peter, weil er vor das Gartentor gelaufen war. Er warnte ihn vor dem bösen Wolf. Er packte Peter bei der Hand, brachte ihn hinter das Gartentor und schloss es fest zu. Und tatsächlich! Plötzlich kam ein grauer Wolf aus dem Wald, schnappte sich die Ente und verschlang sie. Peter hatte vom Haus aus alles beobachtet. Er schnappte sich einen Strick und kletterte geschickt auf den Baum. Der Vogel flog um den Wolf herum und ärgerte ihn, um ihn abzulenken. Wütend schnappte der Wolf nach ihm, aber vergebens. Peter machte in der Zwischenzeit eine Schlinge, warf sie dem Wolf um den Schwanz und zog sie fest zu. Der Wolf war gefangen. In diesem Moment kamen drei Jäger aus dem Wald. Sie waren dem Wolf schon lange auf der Spur. Peter konnte sie jedoch davon überzeugen, ihn nicht zu erschießen und so brachten sie den Wolf zum Schluss in den Zoo.

„Uns hat das Stück so gut gefallen, weil so viele Kinder mitmachen durften! Das war toll!“

Mathilda, Lukas, Benjamin, Helene & Sammy aus der Klasse 3a

 

Smartboard

Am 01. Dezember 2014 war es soweit: zwei neu installierte Smartboards wurden an die SchülerInnen der Grundschule Pfaffen-Schwabenheim übergeben.

Zur Überreichung hatte der Förderverein der Grundschule eingeladen. „Diese neue Anschaffungen konnten u.a. durch Spenden des Gewerbevereins Pfaffen-Schwabenheim e.V. realisiert werden, wofür wir sehr dankbar sind“, so die Fördervereinsvorsitzende Judith Fischborn-Zöller.
„Der Gewerbeverein hatte bei uns nachgefragt, welche Neuanschaffung für die Schule sinnvoll sei, denn sie wollten für die Grundschule zweckgebundene Spenden sammeln. So nannten wir den Wunsch der Kinder: ein neues Smartboard.“, erläuterte Schulleiterin Martina Ullrich, das Zustandekommen dieses Projektes.
Der Gewerbeverein Pfaffen-Schwabenheim e.V., an der Übergabe vertreten durch Norbert Theis und Arnulf Rotter ermöglichte durch die große Spendenaktion die Anschaffung eines neuen Smartboards im Wert von rund 4000,- Euro. Das Zweite wurde durch eine anonyme Spende fiannziert. Nun soll surch eine große Anschubfinanzierung der Firma Metallbau Gutenberger aus Badenheim ein drittes Smartboard angeschafft werden.
Die Kinder zeigten im Rahmen der Übergabe ihre bereits erlernten Fähigkeiten und verdeutlicheten so den Spendern wie viel „mehr“ Spaß sie nun am Lernen haben.
Im Anschluß an die Übergabe eröffnete die Schulgemeinschaft den Adventskalender der Ortsgemeinde mit der Öffnung des ersten Türchens. Mit Adventsliedern, einem Lichtertanz und einer Darbietung des Schulorchesters läuteten die Kinder auf die Adventszeit ein.
Der Förderverein sorgte mit Glühwein, Kinderpunsch, Würstchen und Fleischkäse für das leibliche Wohl.
Der Erlös der Veranstaltung kommt einer Kletterwand zugute, für die der Förderverein spart.